Kunsthandwerkerschulen

Thangka "Dükor"

Die Kunsthandwerksschule Magön, die unterhalb des Klosters im Jahre 1998 errichtet wurde, ist ein kleines Schmuckstück der traditionellen tibetischen Baukunst. Sie verfügt über einen großen Erker, der den Zeichensaal im ersten Stock mit viel Tageslicht versorgt. Die meisten Studenten lernen Thangkamalen, Wand- Säulen- und Deckenmalerei.

Einige Studenten haben inzwischen ihre Ausbildung beendet und arbeiten als erfolgreiche Thangka-Maler.

Die Schule hat inzwischen schon einen überregional bekannten guten Ruf für ihre hohe Qualität.

In Bugön selber gibt es eine kleinere Schule für Kunsthandwerk.

Hier werden hauptsächlich Stoffapplikationen und Kunststickereien, aber auch Tonstatuen und Masken hergestellt

Thangkas von sehr guter Qualität können beim Dagyab e.V. bestellt werden. Sie kosten je nach Größe und Details zwischen 150 und 350 Euro. Es ist allerdings mit Wartezeiten von bis zu 6 Monaten zu rechnen.

Thangka-Malstudenten
Lamas begutachten Thangka